Unsere Oberstufe

Die Oberstufe beginnt an der Waldorfschule mit der 9. Klasse und endet mit der 12. Klasse und dem Waldorfabschluss. Die SchülerInnen haben einen oder zwei KlassenbetreuerInnen, die sich gemeinsam mit Eltern und SchülerInnen um alle Klassenbelange kümmern. Dafür ist eine Verfügungsstunde pro Woche vorgesehen. Die Klasse 13 dient der letzten Vorbereitung auf das Abitur.

Der Unterricht gliedert sich zeitlich in den Epochenunterricht, der von 8.00 Uhr bis 9.45 Uhr geht und den Fachunterricht.

In Epochen werden die Fächer Biologie, Chemie, Physik, Erdkunde, Geschichte, Berufskunde, Rechtskunde, Kunstgeschichte mit je einer, sowie Deutsch und Mathematik mit je zwei Epochen pro Jahr unterrichtet.

Als Fachunterricht werden Deutsch, Mathematik, Informatik, beide Fremdsprachen Englisch und Französisch oder Russisch, Politik, Sport, Eurythmie, Religion (katholisch / evangelisch), Malen, Plastizieren, Musik, Orchester/Chor und in der 9. Und 10. Klasse die handwerklichen Fächer, wie Schneidern, Schreinern, Korbflechten und Buchbinden unterrichtet. Die Unterrichtsinhalte der Oberstufe sind in einem Kompetenzlehrplan für unsere Schule vereinbart und orientieren sich an den in den verschiedenen Klassen anstehenden menschenkundlichen Entwicklungsfragen. Daher sind bestimmte Inhalte ganz bestimmten Klassenstufen zugeordnet, um dem Schüler Anregungen für seine Lebensfragen zu geben. An diesen Inhalten erlernen die Schüler alle für das Fach relevanten Fachmethoden, wie sie für ein strukturiertes Denken aber auch für die verschiedenen Abschlüsse benötigt werden. Für Prüfungen vorgegebene Inhalte, wie beispielsweise Lektüren oder Themen für Sprachunterrichte sind selbstverständlich ebenfalls Gegenstand des Unterrichtes. Zu Beginn der Oberstufe erhalten die Schüler den „Lernbegleiter“, in dem sie ihre Rückmeldungen aus Unterrichten und Praktika sowie ihre Selbstevaluationen zu Projektarbeiten während der Oberstufenzeit sammeln. Er dient als Grundlage für die jährlich mindestens ein Mal stattfindenden Lernbegleitungsgespräche mit jedem Schüler.

Weitere Informationen unter: 

 zurück zur Startseite

Zurück zu Pädagogik