Zu viel, zu schnell, zu heftig – das kindliche Trauma und was zu tun ist

Öffentlicher Vortrag am 02.06.2022 um 20.00h im Großen Festsaal unserer Schule von Herrn Dr. Martin Straube. Es gibt mehr Traumata, als man denkt und nicht alles, was so genannt wird, ist auch ein Trauma

Durch Corona, jetzt durch den Krieg in der Ukraine nimmt aber die Zahl der traumatisierten Menschen, besonders der Kinder zu. Eine Gelegenheit zu besprechen, was ein Trauma ist und was Traumafolgen sind und wie man darauf reagieren kann.

Herr Dr. Martin Straube steht uns seit diesem Schuljahr als unser Schularzt zur Seite. Ferner ist er als Referent in medizinischen, pädagogischen und zu Themen der Kunst unterwegs.

nZudem ist er Mitbegründer des neugegründeten Internationalen Instituts für Notfall- und Traumapädagogik gGmbH (iintp)